Webpräsentation

Clean Service Muskalla GmbH präsentiert sich auf mehreren sozialen Netzwerken und unter mehreren Domainnamen.  

Unsere Hauptdienstleistungen sind:

  • Glasreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Teppichreinigung
  • Baufeinreinigung

Email-Web Support

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Unsere Emailkontaktanfrage finden Sie hier: Emailanfrage

 

Aktuelle Bilder

Kontakt Info

Hier finden Sie unsere Kontaktinformationen.

  • Pfarrer-Hilz-Strasse 10 - 84556 Kastl, Deutschland
  • (08671) 85935
  • (08671) 85979
  • info@muskalla.de

Im Rahmen der Glasreinigung im Haus Papst Benedikt XVI. - Neue Schatzkammer und Wahlfahrtsmuseum Altötting, hatten wir mit außergewöhnlich kostbaren Schätzen zu tun. So wurden die Glasvitrinen der wertvollsten Exponate "Goldene Rössl" ( 40.000.000,00 EUR Versicherungswert) und das "Füll-Kreuz" (20.000.000,00 EUR Versicherungswert) gereinigt. Das "Goldene Rössl" wurde im Jahre 1404 im Auftrag der französischen Königin Isabeau de Baviére, einer Wittelsbacherin, als Neujahrsgeschenk für ihren Gemahl König Karl VI. angefertigt.

Schon kurz nach seiner Entstehung gelangte es als Pfand für eine fällige Jahrespension in den Besitz des Bruders von Isabeau, Herzog Ludwig dem Gebarteten von Bayern-Ingolstadt. Schließlich kam das "Goldene Rössl" nach dem Aussterben der Ingolstädter Linie in den Besitz der niederbayerischen Herzöge. Diese gaben es 1506 nach Altötting, um Kriegsanleihen für den Landshuter Erbfolgekrieg zu begleichen. Vor einer mit ungewöhnlich großen Rubinen und Saphiren sowie Perlen reich verzierten Laube thront auf einem Sockelaufbau Maria mit dem Jesuskind. Unmittelbar vor ihr knien als Kinder dargestellt, Johannes der Täufer und Johannes der Evangelist, links daneben die hl. Katharina von Alexandrien, die von Jesus einen Ring erhält als Hinweis auf die "mystische Verlobung". Vor dem Sockel kniet links auf einem Kissen der betende König Karl VI., gegenüber dessen Chevalier mit dem Helm des Herrschers in Händen. Die Laubenanlage ruht auf einem flachen, von vier dicken Säulen getragenen Gewölbe, begleitet von zwei flankierenden Treppen. Unter dem Gewölbe steht ein gesattelter und reich gezäumter Schimmel, der von einem Reitknecht gehalten wird. Die Laubanlage und sämtliche figürliche Darstellungen bestehen aus 24-karätigem Gold. Die hauchdünn getriebenen Figuren sind mit Email in den Farben weiß, rot, grün und blau überzogen. Die Architektur des Sockelgeschosses ist aus Silber gefertigt und feuervergoldet. Neben dem "Goldenen Rössl" ist das "Füll-Kreuz", ein 185cm hohes Stehkreuz aus Ebenholz, das kostbarste Exponat des "Haus Papst Benedikt XVI. - Neue Schatzkammer und Wallfahrtsmuseum" in Altötting. Propst Franz Wilhelm Kardinal von Wartenberg erwarb es 1626 um 1600 Gulden aus dem Nachlass der Münchener Patrizierfamilie Füll und gab es als Teil eines umfangreichen Reliquienschatzes nach Altötting. Der Elfenbeinkorpus entstand um 1580 vermutlich in den Niederlanden. Kreuzbalken und Sockel, 1622 datiert, zeigen auf der Vorderseite vergoldete Ornamente, Edelsteine, Perlen sowie 19 auf Lapislazuli gemalte Miniaturen, die in figurenreichen Darstellungen die Leidensgeschichte Christi, die Auferstehung, die Emmausszene, die vier Evangelisten und ein Christusporträt zeigen. Auf der Rückseite sind in das Holz 15 bemalte Elfenbeineinlagen mit filigraner Arabeskenornamentik eingefügt. 
In der Neuen Schatzkammer spannt sich der Bogen von grundlegenden Informationen zum Thema Wallfahren über die Geschichte der Altöttinger Wallfahrt bis hin zu deren wertvollen Zeugnissen in der Kunst. Im Haus Papst Benedikt XVI. - Neue Schatzkammer und Wahlfahrtsmuseum Altöttingwerden neben dem weltbekannten Goldenen Rössl oder dem Brautkranz der österreichischen Kaiserin Elisabeth, Sisi genannt, weitere Preziosen aus vielen Jahrhunderten zugänglich gemacht. Zum Bestand zählen neben liturgischen Gewändern und Geräten unter anderem rund 2000 Rosenkränze, 1200 Schmuckstücke, 1600 Münzen und Wallfahrtsabzeichen, wie eine Inventarisierung ergab. Das bedeutendste und wertvollste Exponat ist ein Marienaltärchen aus Gold und Emaille, ein weltweit einzigartiges Kunstwerk, das im Volksmund Goldenes Rössl genannt wird. Experten zählen es zu den kostbarsten Kunstschätzen Europas, weltweit gar als das kostbarste Exemplar der Goldschmiede- und Emaillekunst. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen